Georg Michael Grau - Klavier

Aktuelles

Saisonstart des Trio Kontra und Trio Milian in der 60. Saison der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler des Deutschen Musikrats


Johanna Pichlmair (Violine), Andreas Ehelebe (Kontrabass) und Georg Michael Grau (Klavier) bilden zusammen das Trio Kontra.

Das Ensemble entschied sich für den Namen Kontra, da im Gegensatz zur üblichen Klaviertriobesetzung, die sich aus Violine, Violoncello und Klavier zusammensetzt, der Kontrabass den Platz des Cellos einnimmt.

Das Programm des Trios für die 60. BAKJK Saison 2016/2017 besteht aus Werken von Bach, Penderecki, Bottesini, Rachmaninov und Piazzolla.

Das Trio Milian gründete sich im Jahr 2015 und setzt sich aus der Geigerin Liya Petrova, dem Geiger Angelo de Leo und dem Pianisten Georg Michael Grau zusammen.

Im Repertoire des Ensembles für die Konzertsaison 2016/2017 im Rahmen der 60. BAKJK sind u.a. Werke für zwei Violinen und Klavier von Milhaud, Schostakowitsch, Martinů und Sarasate, sowie Duo und Solowerke.

Neben dem Trioprogramm haben die Musiker des Trios Kontra noch zwei Duo Programme zusammengestellt in den Besetzungen Violine und Klavier, sowie Kontrabass und Klavier.
Das Programm des Duos Ehelebe - Grau umfasst Werke von Bach, Schubert, Mozart, Hauta-Aho und Bottesini. 

Im Programm des Duos Pichlmair - Grau finden sich Kompostitionen von Mozart, Zemlinsky, Goldmark und Schubert.



 

CD mit Werken von Lera Auerbach und Ludwig van Beethoven beim Label TYXart erschienen

 

"... enormes Ausdrucksspektrum... ungestüme Frische... transzendentale Dimensionen... raffiniert-doppelbödiges Spiel... Ein beachtliches CD-Debüt!"

 

Frank Siebert - FONO FORUM- Rezension - Ausgabe Mai 2016

Ab Dezember 2015 ist die neue CD des Pianisten Georg Michael Grau im Handel erhältlich.

Neben den zwei Klaviersonaten op.7 und op.110 Ludwig van Beethovens befinden sich auf ihr auch die beiden Werke "Bilder der Kindheit" op.52 und "Ludwigs Alptraum" von Lera Auerbach.

 

Gerne können Sie hier die CD für 15.99€ zuzüglich Versandkosten bestellen.

Bitte klicken Sie hierfür auf "Jetzt bestellen" und füllen das Kontaktformular mitsamt Ihrer Kontaktdaten aus, sodass Ihnen die CD schnellstmöglich zugestellt werden kann.


 "... intelligentes Konzeptalbum ... Und dann kommt natürlich die Hauptsache, dass Grau pianistisch beeindruckend in der Lage ist den großen Spannungsbogen durchzuhalten. Er verfügt über ein genaues Gespür und die technischen Mittel für das gewaltige Ausdrucksspektrum, das sich da auftut. Etwa von den Akkordkonvulsionen in Ludwigs Alptraum hin zur Höhenluft von Beethovens op.110. ..."

 

Dr. Norbert Meurs - SWR, Treffpunkt Klassik - 19. Mai 2016

"... Ein Beethoven nach Maß... Hohe Anschlagskultur, saubere Technik, tiefes Verständnis für die musikalischen Zusammenhänge..."

 

Hans Jörg Wangner - Stuttgarter Zeitung - 3. Mai 2016

 

 

"Der Pianist Georg Michael Grau legt seine Debüt-CD vor... Doppelbödig, virtuos... spieltechnisch höchst anspruchsvoll..."

 

Sikorski News, 05/2016

 

 

"... Sein CD-Debüt setzt eigene Zeichen.

...Grau schafft es eindrücklich, die geistige Welt Auerbachs stilgerecht und kenntnisreich zu durchwandern - eine spannende Hörreise. Bei Beethoven gelingt ihm die Sonate op.110 besonders gut... Ein höchst erfreuliches Debüt, weiter so!"

 

Marco Frei - PianoNEWS - 04/2016

 

 

"...Graus Beethoven-Spiel ist ein Genuss... von einer ganz sensiblen Empfindsamkeit getragen und voller Fingerspitzengefühl für die Phrasierung und Artikulation... Wo es gilt, sprühen die Funken, dann aber wird gleich wieder alles ganz fein und durchsichtig... "

 

Armin Knauer - Reutlinger General-Anzeiger - 13. Juli 2016

 

 

"... hochinspirierte Klangkultur... rauschhaftes Erlebnis ... eine sehr hörenswerte CD..."

 

Hans-Peter Leitenberger - Heidenheimer Zeitung - 26. März 2016



Im Radio am 9. Juli 2016, 20.03Uhr-22.00Uhr

auf SWR2 Rheinland-Pfalz:

 

 

Live-Mitschnitt des SWR2 Klavierabends Edenkoben, Villa Ludwigshöhe

Auf dem Programm standen Ludwig van Beethovens Sonate in Es-Dur op.7, Franz Liszts Konzertetüde "Un sospiro", die Bilder der Kindheit von Lera Auerbach, vier von Max Reger für Klavier solo umgeschriebene Lieder Richard Strauss (Breit' über mein Haupt dein schwarzes Haar; Morgen; All' mein Gedanken, mein Herz und mein Sinn; Allerseelen), sowie aus den Fantasien op.116 von Johannes Brahms Nr. 4 und Nr.3.


Villa Musica Stipendium

 

Der Pianist Georg Michael Grau ist ab Herbst 2016 Stipendiat der Villa Musica Reihnland-Pfalz. Das Stipendium hat eine Dauer von 3 Jahren und bietet u.a. die Möglichkeit in Arbeitesphasen mit anderen Stipendiaten und ausgewählten Dozenten Kammermusikwerke in verschiedenen Besetzungen zu erarbeiten und im Anschluss daran in Konzerten darzubieten.


"Weltklassik am Klavier"

 

Ab kommenden Jahr spielt Georg Michael Grau Konzerte im Rahmen von "Weltklassik am Klavier" - die Idee dahinter: In über 300 Konzerten pro Jahr werden die Werke der klassischen Musikkultur präsentiert und bleiben so dauerhaft in der Gesellschaft erhalten.


Trio Milian spielt 2017 im Rahmen der Konzerte Junger Künstler des NDR in Hannover

 

 

Das Ensemble mit der Geigerin Liya Petrova, dem Geiger Angelo de Leo und dem Pianisten Georg Michael Grau tritt innerhalb der 60. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler des Deutschen Musikrats in Kammerkonzerten deutschlandweit auf.



Kartenvorverkauf ab Mai 2016

 

 

Planungen des 1. Musikfestivals Schloss Brenz laufen auf Hochtouren

Mit dem Musikfestival Schloss Brenz wird vom 7.-9. Oktober 2016 erstmals ein in dieser Form einzigartiges Format in das Kulturleben der Region Unteres Brenztal Einzug erhalten.
Im malerischen Brenztal am Rande der Ostalb und Baden-Württembergs liegt das Schloss Brenz. Hier lädt das Festival zu einem Wochenende voller Kammermusik in den unterschiedlichsten Besetzungen mit abwechslungsreichen und innovativen Programmen, präsentiert von jungen Künstlerinnen und Künstlern.
Geplant sind neben diversen Kammermusik-Recitals, ein Kirchenkonzert in der benachbarten Galluskirche, sowie ein Galakonzert am Ende des Festivals.


Das nächste Konzert

2. Oktober 2016, 18.30Uhr

 

Kammerkonzert

Bohmte-Arenshorst

Konzert im Rahmen der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK)

 

mit Andreas Ehelebe, Kontrabass

 

 


Ludwig van Beethoven - Sonate As-Dur op.110